Stadt Stühlingen

Seitenbereiche

Schriftgröße AA+

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Informationen

Die Stadt Stühlingen entstand im Zuge der Gemeinde-Reform Baden-Württemberg aus den 11 ehemals selbständigen Gemeinden.

Stühlingen

Die Flaggenfarbe von Stühlingen ist weiß-blau.

weiter zur Seite

Bettmaringen

Wurde erstmals als "Pathemaringen" erwähnt.

weiter zur Seite

Blumegg

Im Jahre 1820 wütete ein großer Brand in Blumegg.

weiter zur Seite

Eberfingen

In Eberfingen gab es ab 1501 ein Eisenschmelzwerk.

weiter zur Seite

Grimmelshofen

Im Jahre 973 wurde die erste Kirche erwähnt.

weiter zur Seite

Lausheim

Lausheim besitzt eine kunstgeschichtlich bedeutende Kirche.

weiter zur Seite

Mauchen

1875 wurde Mauchen von einer Brandkatastrophe betroffen.

weiter zur Seite

Schwaningen

Zu den alten Gotteshäusern gehört auch die hl. Martin Kirche.

weiter zur Seite

Wangen

Die Kapelle im Ort ist dem hl. Wendelin geweiht.

weiter zur Seite

Weizen

1275 bekam St. Blasien in Weizen Grundbesitz.

weiter zur Seite

Weitere Informationen

Unsere Ortsgemeinden

Stadtteil Bettmaringen Stadtteil Blumegg Stadtteil Eberfingen Stadtteil Grimmelshofen Stadtteil Lausheim Stadtteil Mauchen Stadtteil Schwaningen Stadtteil Oberwangen Stadtteil Unterwangen Stadtteil Weizen

750 Jahre Stadtrecht

Im Jahre 1262 wird Stühlingen in einer Urkunde von Graf Eberhard I. von Lupfen erstmalig als Stadt erwähnt.

Weiter zur Homepage

Optimal orientiert!

Mit dem Geoplan der Stadt Stühlingen haben Sie den perfekten Überblick!

Weiter zur Seite "Geoplan".