Stadt Stühlingen

Seitenbereiche

Schriftgröße AA+

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

750 Jahre Stadt Stühlingen

Mit wechselvoller Geschichte selbstbewusst in die Zukunft

Dr. Günter Kurth * (s. Epilog)

Eine geschichtsträchtige Landschaft ist es, in der die Stadt Stühlingen liegt, überragt und gekrönt von ihrem Wahrzeichen, dem Schloss Hohenlupfen. „Von hohem Berg ein stolzes Schloss grüßt weit hinaus ins Land; zu Füßen ihm gebreitet liegt der Wutach grüner Strand …“

Frühgeschichtliche Zeit

In der Jungsteinzeit lebten hier die sog. „Glockenbecherleute“

weiter zur Seite

Urbane Anfänge

Nach Erbstreitigkeiten fiel Stühlingen an die Grafen von Lupfen (1251-1582)

weiter zur Seite

Stadtgründung

Stadt und Burg/Schloss bilden ein Ensemble.

weiter zur Seite

Stadtentwicklung

Mitte des 19.Jh. gab es nicht mehr als ein Dutzend Märkte pro Jahr.

weiter zur Seite

Harte Zeiten

Kriegerische Ereignisse brachten immer wieder Leid und Not mit sich

weiter zur Seite

Stühlingen im Wandel

Wirtschaftl., bevölkerungspol. und kult. Entwicklungen verlaufen in Wellen.

weiter zur Seite

Gemeindereform

Im Kernort findet seit 1975 jährlich das „Städtlefest“statt.

weiter zur Seite

Städtepartnerschaft

„Grenzen zu überwinden, darum wir uns bemühn …“.

weiter zur Seite

Epilog

Stühlingen als Mittelpunkt des oberen Wutachtales.

weiter zur Seite

Weitere Informationen

Unsere Ortsgemeinden

Stadtteil Bettmaringen Stadtteil Blumegg Stadtteil Eberfingen Stadtteil Grimmelshofen Stadtteil Lausheim Stadtteil Mauchen Stadtteil Schwaningen Stadtteil Oberwangen Stadtteil Unterwangen Stadtteil Weizen

750 Jahre Stadtrecht

Im Jahre 1262 wird Stühlingen in einer Urkunde von Graf Eberhard I. von Lupfen erstmalig als Stadt erwähnt.

Weiter zur Homepage