Stadt Stühlingen

Seitenbereiche

Schriftgröße AA+

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Stadtteil Blumegg

Die Gründung des Dorfes dürfte im 9. Jh. erfolgt sein. Die Burg Blumegg, Sitz der Herren von Blumegg, stand wahrscheinlich etwa in der Mitte des Dorfes.

Blumegg
Blumegg

Nach mehrfachem Besitzwechsel kam Blumegg 1456 durch Kauf zu gleichen Teilen an die Klöster Reichenau und St. Blasien und kurz danach ganz an St. Blasien, das bis zur Auflösung des Klosters alle Rechte ausübte. 1820 brannten 25 Häuser nieder, nur die Kirche und sechs Häuser blieben verschont.

Der Mittelpunkt des Stadtteils Blumegg liegt 665 Meter über Normalnull (NN-Höhe). Die Fläche der Gemarkung Blumegg beträgt 6 579 694 qm.

Das Wappen von Blumegg mit dem fünffach geteilten Schild in Rot und silber-blauem Wolkenschnitt entspricht dem Wappen der Herren von Blumegg als Lehensleute der Fürstenberger

Weitere Informationen

Lage und Anreise

Stühlingen liegt im Wutachtal direkt an der Schweizer Grenze im Südosten des Naturparks Südschwarzwald.

Weiter zu Lage und Anfahrt