Stadt Stühlingen

Seitenbereiche

Schriftgröße AA+

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Stadtteil Grimmelshofen

Genannt wird der Ort erstmals in einer Urkunde des Klosters St. Gallen 809. In "Grimmwaltshofen", so wurde der Ort genannt, erhielt das Kloster St. Gallen Güter.

Luftaufnahme von Grimmelshofen
Luftaufnahme von Grimmelshofen

Nach mehreren Wechseln der Herrschaft kam Grimmelshofen an das Kloster St. Blasien, in dessen Hand es bis 1806 blieb. 973 wurde die erste Kirche erwähnt. Die dem hl. Martin geweihte heutige Kirche ist in der zweiten Hälfte des 17. Jh. errichtet worden.

Der Mittelpunkt des Stadtteils Grimmelshofen liegt 495 Meter über Normalnull (NN-Höhe). Die Fläche der Gemarkung Grimmelshofen beträgt 6 306 662 qm.

Das Wappen von Grimmelshofen mit den gekreuzten Säbeln erinnert an das am 12. Oktober 1799 in Grimmelshofen stattgefundene Gefecht zwischen Östereichern und Franzosen.

Weitere Informationen

Lage und Anreise

Stühlingen liegt im Wutachtal direkt an der Schweizer Grenze im Südosten des Naturparks Südschwarzwald.

Weiter zu Lage und Anfahrt